Rückhakensonde

Als Sonde wird in der Zahnmedizin ein Instrument bezeichnet, das zur Untersuchung von Zähnen und Zahnfleisch in den Mundraum eingeführt wird. Die Rückhakensonde etwa zählt zur Gruppe derjenigen Instrumente, die bei der Behandlung von Hartgewebe wie Zähnen und Zahnschmelz Verwendung finden.

Während andere Sonden dieser Gruppe beim Aufspüren kariöser Stellen oder Anomalien an der Zahnoberfläche eingesetzt werden, ist die Rückhakensonde ein wichtiges Instrument der Randschlussprüfung von Zahnersatz. Denn mit Hilfe des Hakens kann der Zahnarzt sicherstellen, dass ein dichter Randschluss bei Inlays und Kronen gegeben ist. Überschreitet ein solcher Spalt den minimalen Toleranzbereich, sollte die Restauration zum Wohle des Patienten überarbeitet bzw. ersetzt werden.

Diesen Beitrag einfach & sicher teilen!

Zurück zur Übersicht