Zahntechnik

Zahntechnik beschreibt ein Handwerk, bei dem sämtliche Arten von Zahnersatz, Inlays, kieferorthopädische Behandlungsgeräte und Schienen sowie Mundschutze für den Sportbereich hergestellt und repariert werden.

Dabei arbeiten Zahntechniker, die zur Gruppe der Metallfeinbauer zählen, im Labor nach den Vorgaben des Zahnarztes. Für die meisten Herstellungsprozesse werden Abformungen der Kiefer und Zähne als Grundlage benötigt. Während die Negativ-Abformungen selbst beim Zahnarzt entstehen, werden die plastischen Modelle basierend auf den Abformungen von einem Zahntechniker im Labor gegossen.

Zahntechniklabore (oder auch Dentallabore) werden entweder als selbständige gewerbliche Labore betrieben oder sind (wie bei Dres. Hollay) direkt an eine Zahnarztpraxis als Praxislabor angegliedert. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Praxis und Labor sollte in jedem Fall gegeben sein.

Übrigens: Neue Technologien werden die Arbeitsprozesse der Dentallabore zukünftig vereinfachen oder sogar ersetzen. So kann durch den Einsatz von CAD/CAM Scannern bereits heute in vielen Fällen auf die Fertigung von Abformungen verzichtet und die Herstellung von Keramikteilen vom Labor in die Praxis verlagert werden.

Diesen Beitrag einfach & sicher teilen!

Zurück zur Übersicht