Sinusboden, der

Der sogenannte Sinusboden stellt die knöcherne Trennung zwischen Mund- und Kieferhöhle dar. Der dünnen Knochenschicht am Boden der Kieferhöhle (lat. Sinus maxillaris) kommt für den Halt der oberen Backenzähne eine wichtige Bedeutung zu, denn in ihr sind deren Wurzeln fest verankert.

Sinusboden und Alterungsprozess

Die ohnehin oftmals nur knapp einen Zentimeter messende Knochenschicht nimmt für gewöhnlich im Laufe der Jahre allmählich an Dicke ab. Auch beim Verlust eines oder mehrerer Backenzähne geht in der Regel ein gewisser Anteil an Knochensubstanz verloren. Werden die fehlenden Zähne nicht künstlich ersetzt, beschleunigt sich der natürliche Abbauprozess oftmals noch weiter.

Sollen (oder müssen) die verlorenen Backenzähne ersetzt werden, kann es nötig sein, den zu dünnen Sinusboden durch gezielte Knochenaufbaumaßnahmen (Augmentation) zu verstärken, um einem Implantat den nötigen Halt zu bieten.

Diesen Beitrag einfach & sicher teilen!

Zurück zur Übersicht