Quecksilber

Quecksilber ist ein giftiges Schwermetall, das z.B. über die Schleimhäute in den menschlichen Körper gelangen kann. Für den zahnmedizinischen Bereich wird Quecksilber als Legierung in Verbindung mit Silber, Kupfer oder Zinn verarbeitet. Das Produkt dieser chemischen Reaktion ist kostengünstiges Amalgam, das nach seiner Aushärtung extrem widerstandsfähig ist und sich sehr einfach verarbeiten lässt.

Zwar wird in der Zahnarztpraxis Dres. Hollay bereits seit Jahren auf Amalgamfüllungen verzichtet. Ein Gesundheitsrisiko durch möglicherweise austretendes, giftiges Quecksilber bei Amalgamfüllungen konnte bislang jedoch noch nicht nachgewiesen werden –ausgeschlossen werden kann es allerdings auch nicht.

Zudem wirkt sich die dunkle Färbung von Amalgamfüllungen negativ auf die Ästhetik des Mundraumes aus. Zahnfarbene Füllungen aus Kunststoff oder Keramik sind zwar meist etwas teurer und werden in den meisten Fällen nicht komplett von der Krankenkasse bezahlt, schließen jedoch Gesundheitsrisiken und optische Beeinträchtigungen aus.

Diesen Beitrag einfach & sicher teilen!

Zurück zur Übersicht