Hypodontie (Zahnunterzahl)

Mit Hypodontie bezeichnet die Zahnmedizin die Nichtanlage (“echte” Hypodontie) bzw. das Fehlen (“erworbene” Hypodontie) von Zähnen.

Ursachen von Hypodontie

Neben der erblich bedingten Zahnunterzahl und dem Verlust von Zähnen durch z.B. Unfälle kommt es gerade im Zusammenhang mit den Weisheitszähnen häufig zu einer dritten, “unechten” Form der Hypodontie.

Hierbei brechen die erst später ausgebildeten Weisheitszähne nicht bis zur Oberfläche durch, sondern verbleiben im hinteren, unteren Teil des Kiefers.

Behandlung einer unechten Hypodontie

Kommt es durch die im Kiefer verkeilten Weisheitszähne zu medizinischen Problemen, müssen sie in der Regel chirurgisch entfernt werden.

Diesen Beitrag einfach & sicher teilen!

Zurück zur Übersicht