easygraft™

Zum Knochenaufbau im Kieferbereich, etwa um ein Implantat sicher zu verankern, wird in der Regel körpereigener Knochen oder ein synthetisches Knochenersatzmittel verwendet. Bei easygraft™ handelt es sich um ein Ersatzmaterial des Herstellers Sunstar™ Guidor™, das in den Kieferbereich eingebracht wird, in dem ein Knochenaufbau erfolgen soll.

Durch den Einsatz synthetischen Knochenersatzmaterials lässt sich eine sogenannte Augmentation (Knochenaufbau) durchführen, ohne gesunde Knochenregionen  – wie beispielsweise den Kinnbereich – durch die Entnahme körpereigenen Knochenmaterials zu schwächen.

Einmal im Augmentationsgebiet eingebracht, verfestigt sich das Material durch eine spezielle Oberflächenbeschichtung des Granulats, sorgt für Volumenstabilität und dient dem Körper als Anreiz, in diesem Bereich neuen, eigenen Knochen zu bilden. Der für den Anreiz verantwortliche Grundbaustein ß-Trikalzium-Phosphat wird dabei vollständig abgebaut.

Bei größeren Knochenaufbaumaßnahmen wird diesem Grundbaustein Hydroxylapatit beigefügt. Es verbleibt dauerhaft und wird im Knochen eingebaut. Das Ziel: Eine noch bessere und nachhaltige Volumenstabilität des Augmentationsbereiches. Sowohl ß-Trikalzium-Phosphat als auch Hydroxylapatit sind natürliche Bausteine des menschlichen Körpers.

Im menschlichen Körper findet sich Hydroxylaptit beispielsweise im Zahnschmelz, der nahezu vollständig aus diesem Calciumphosphatsalz besteht und als härteste Substanz des menschlichen Körpers gilt.

Diesen Beitrag einfach & sicher teilen!

Zurück zur Übersicht